Profil

Designed by Jannoon028 / Freepik

Motivation

Die voranschreitende Globalisierung mit immer kürzer werdenden Entwicklungszeiten hat die Produktentwicklung in den letzten Jahrzehnten entscheidend gewandelt.

Diese Veränderung ist geprägt durch den Einsatz neuer Technologien mit zunehmender Integration von Informations- und Kommunikationstechnologien, die sowohl die heutigen Produkte als auch die Produktentstehung entscheidend geändert haben.

Durch die Anwendung von internetbasierten Technologien werden intelligente Produkte geschaffen und vernetzte, smarte Produktionssysteme entwickelt. Begriffe wie Smart Products, Industrie 4.0, Smart Engineering, Smart Logistic, Cyber-Physical Systems, Smart Factory oder smarte technische Systeme prägen das derzeitige Bild. Zur Sicherung des wirtschaftlichen Erfolgs müssen sich deutsche Unternehmen an diese Veränderungen anpassen und die smarten, vernetzten Methoden ausbauen. Dies wird jedoch durch den Mangel an innovativen, intelligenten und vernetzten Methoden/Werkzeugen über den gesamten Lebenszyklus für die geforderte Neugestaltung von Produkten, der Produktion und der Produktionssysteme erschwert.

Die aktuelle Situation in zahlreichen Unternehmen sieht wie folgt aus: Fehlendes ganzheitliches und effizientes Datenmanagement, unzureichende Netzinfrastruktur und teilweise unzureichende Sicherheitskonzepte, fehlende Anpassung des Arbeitsumfeldes an die neuen Technologien sowie Mangel an interdisziplinär geschulten Führungs- und Fachkräften. Die vorhandenen Defizite sowie der hohe Anpassungsbedarf bei den Unternehmen im Allgemeinen und die große Herausforderung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) im Speziellen motivierten dazu, die Forschungsvereinigung Smart Engineering e.V. zu gründen.

Ziele

Der Zweck der Forschungsvereinigung Smart Engineering e.V. ist die der Förderung von Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet des Smart Engineerings, mit dem Ziel die Entwicklung smarter, vernetzter Produkte und Dienstleistungen sowie die intelligente, vernetzte Produktion und deren Produktionssysteme über den gesamten Produktlebenszyklus zu unterstützen und die durchgängige digitale Wertschöpfung voranzutreiben.

Erreichen dieses Ziels durch die:

  • Unterstützung bei der Beantragung und Durchführung von Forschungsprojekten im Bereich des Smart Engineerings

  • Unterstützung bei der Bildung von Projektgruppen und Kontaktvermittlung

  • Durchführung von Arbeitsgruppen und Workshops

  • Bereitstellung aktueller Forschungsergebnisse für die Mitglieder

  • Veröffentlichung von Beiträgen zu aktuellen Forschungsprojekten auf Konferenzen, in Journalen etc.

Historie

Forschungsvereinigung Smart Engineering e.V.

Folgen Sie uns auf

NEWSLETTER

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und wir informieren Sie über Neuigkeiten rund um das Thema Smart Engineering und die Forschungsvereinigung sowie aktuelle Projekte und Fachveranstaltungen.

Copyright © 2017 Forschungsvereinigung Smart Engineering  e.V.